RPG-Demokratorum

Unser demokratisches Rollenspielforum.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hier wird gespielt

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Hier wird gespielt   Mi Sep 21, 2011 6:39 am

Dürfte klar sein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 6:45 am

Isabella

Mit fliegenden Fingern füllte ich Müslie in die Schale, holte die Milch aus dem Kühlschrank, versuchte einen Blick auf den Laptop zu werfen, der aufgeklappt auf dem Küchentisch stand. Der übliche morgendliche Stress, Sophie musste pünktlich in der Schule sein, ich bei der Arbeit. Was bei meiner leicht trödeligen Tpochter ein Ding der unmöglichkeit war. "Sophie? Wo bleibst du? Was willst du mit in die Schule nehmen, Brot oder Obst?


Sophie

Während ich im Badezimmer noch gedankenversunken mit dem Seifenschaum Muster auf den Boden malte, war Mum anscheinend schon fertig, so hörten sich ihre Rufe ungefähr an. Mit einem Seuftzer stand ich auch und schlüpftein die Schuluniform, die ich absolut nicht ausstehen konnte. "ich bin fertig und will Obst!", erklärte ich mit einer etwas quengeligen Stimme, während ich in die Küche schlurfte.


Isabella

Mit hochgezogenen Augenbrauen musterte ich meine kleine Tochter. So schnell, das war ein kleines - oder auch großes Wunder. "Zähne geputzt?" Ohne ein weiteres Wort wante sich Sophie um und verschwand erneut im Badezimmer. Ein Lächeln machte sich auf meinem Gesicht breit, während ich die Milch in die Schüsseln füllte. "Sophie, ich fahr dich heute ausnahmensweise mal in die Schule, den Bus wirst du sowieso nicht mehr schaffen!" Eine Stunde später erreichte ich mit nur einer Viertelstunde verspätung mein Büro. Das war villeicht nicht unbedingt gut für meinen Job als Bürgermeisterin, aber immer noch besser als Sophie mit der U-Bahn fahren zu lassen, wo jede Menge passieren konnte. Noch während ich die Post durchsah, hing ich diesem Gedanken nach. Von Verlaufen bis zu Kinderschändern, ich wollte kein Risiko eingehen. Doch der letze Brief des Stapels riss mich schlagartig aus meinen sowieso schon schrecklichen Gedanken. Der Polizeichef, der sich einredete das die Mafia hier wäre. Die Mafie - Ich meine, wir sind in Phoenix, nicht in Mexiko. Da ich Marc schon immer kannte, habe ich am Ende eingewilligt, das FBI zu informieren, auch, wenn es völlig unnötig gewesen sein wird. Da war der antrag für neue Fördermittel zur Förderung sozial benachteiligter Kinder wichtiger.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 7:14 am

Sandra

Mit zielsicheren Schritten ging ich auf das Rathaus zu. Ich war beunruhigt, sehr beunruhigt. Die Mafia war hier in Phoenix und dass es ausgerechnet die russische war, behagte mir gar nicht. Bestimmte Personen würden mich nur zu gerne umlegen, wenn sie wissen würde, dass ich noch lebte. Bei dem Gedanken daran verzog ich das Gesicht und meine Hand wanderte für einen Moment zur Dienstwaffe. Äußerlich ruhig und gefasst stieg ich die Stufen hoch, öffnete die Tür. Ich trat zur Anmeldung.
"Ich möchte gerne zu Ms Moore" sagte ich mit fester Stimme. Die Enpfangsdame sah mich skeptisch an.
"Ihr Name?" hakte sie nach und ich verdrehte leicht die Augen. Musste das sein?
"Mein Name ist Cole, Sandra Cole" erwiderte ich. "Sagen Sie ihr, dass ich vom FBI komme"
"Ich werde nachfragen, ob Ms Moore bereit ist, um Sie zu empfangen" Die Frau griff zum Telefon. Ich sah mich während des Gespräches im Raum um. Er war relativ groß und ziemlich edel eingerichtet. "Sie wird mit Ihnen sprechen. Die Treppe hoch, dann den Gang entlang und dann links." Ich nickte nur und bedankte mich. Wenig später stand ich vor dem Büro der Bürgermeisterin und klopfte an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 7:29 am

Isabella

Nachdem ich mich gerade nicht mehr groß über den Brief aufregte, rief Kelly vom Empfang an, das eine Cole vom FBI mich sprechen wollte. Das hatte mir auch grade noch gefehlt, ich hasste es, mit fremden Leuten über Themen zu reden, die mi unangenehm waren. Sophies gesicht strahlte mich aus einem der ieken Fotos von meinem Schreibtisch an, sie erinnerten mich, warum ich diesen Job machte: Dür die Bürger von Phoenix. Und im Grunde genommen konnte diese Cole mir auch nur bestätigen, was ich schon wusste: Mafia gab es in Phoenix ungefähr so häufig wie Schnee. Äußerlich gelassen stand ich auf, und öffnete mit einem freundlichen Lächeln meine Bürotür. "Mrs. Cole, schön das sie extra persönlich kommen, kommen Sie doch rein." Proffessionell gab ich ihr die Hand, bevor ich mich wiede an meinen Schreibtisch setze. "Setzen Sie sich, ich habe leider gerade viel zu tun, also..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 7:44 am

Sandra

Ich wartete, bis die Bürgermeisterin höchstpersönlich die Tür öffnete. Ich ließ mir meine innerliche Anspannung nicht anmerken und lächelte ebenfalls freundlich.
"Sehr gerne" erwiderte ich und trat ein, schüttelte dann die Hand, die mir gereicht wurde. Auf ihre Bitte hin nahm ich Platz.
"Ich denke nicht, dass es lange dauern wird. Ich bin hier, um Sie über den Stand der Ermittlungen zu unterrichten. Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass die Mafia sich hier in Phoenix eingenistet hat. Um genau zu sein, ist es die russische Mafia. Im Moment konzentrieren sie sich darauf, das Waffen und Drogengeschäft an sich zu reißen und zwar mit beachtlichem Erfolg, wie ich zugeben muss." Ich unterdrückte ein Seufzen. "Das ist alles, was ich Ihnen im Moment sagen kann, aber wir ermitteln weiter. Jedoch breiten sie sich mit ziemlicher Geschwindigkeit aus. Welche Familien konkret hinter allem stecken, haben wir bis jetzt noch nicht herausgefunden" endete ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 7:53 am

Isabella

Vor überraschung musste ich aufpassen, das mir nicht der Mund offen stehenblieb. Waffen und Drogngeschäfte? Russische Mafia? Schon allein an die Mafia hab ich nicht geghlaubt, an die russische erst Recht nicht. Höchstens villeicht die mexikanische, obwohl, nicht einmal das. Und diese Frau sollte vom FBI sein? Quatsch, so etwas gab es in Phoeix nicht, unmöglich! Dies ist eine Stadt, wo man seine Kinder noch alleine mit dem Bus fahren lassen kann, ohne das etwas passiert. Eine Stadt, in der die älteren Leute immer noch ohne Angst azuf die Straße gehen können. Ohne eine Miene zu verziehen erwiederte ich ruhig. "Und wie kommen sie zu dieser Erkenntnis, Mrs... ähm... Cole?" Wenn man genau hinhörte, erkannte man einen englischen Dialekt, außerdem schien sie noch recht jung zu sein. Zu jung, wenn ich es mir mal überlegte, da onnte so ein Krimi schonmal Folgen haben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 8:06 am

Sandra

Bei ihrer Frage musste ich mich zusammenreißen, um nicht die Augen zu verdrehen. Sie glaubte mir nicht, das war offensichtlich. Nun, dann würde ich wohle alles geben müssen, um sie umzustimmen, erfahrungsgemäß würde das nicht leicht werden.
"Ich habe mich selbst in den vergangen beiden Wochen in ... gewissen Kreisen herumgetrieben und dort so einige Bekanntschaften gemacht. Außerdem habe ich einen alten Bekannten, der viel mit den Russen zu tun hat, wiedergetroffen" erklärte ich sachlich. Nun ja, zum Glück war ich noch niemandem begegnet, der mein Leben auslöschen wollte. Dennoch, das hielt mich nicht von Spionage ab, ich mochte den Nervenkitzel einfach, er hatte jahrelang zu meinem Job gehört und beim FBI war es eigentlich ... zu ruhig für meinen Geschmack gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 8:16 am

Isabella

Ich musste mich zusammenreißen, um nicht erleichtert auszusehen. So wie es aussah, hatte sie wirklich nichts handfestets an Beweisen, Vermuten konnte jeder. Also würde ich die junge FBI Agentin so schnell wie möglich loswerden, um mich den wirklich wichtigen Dingen zuzuwenden. "Und was wollen sie unterhemen?", erkundigte ich mich völlig neutral. Egal was sie sagte, nur weil sie welche gesehen hatte, die kontakt zu russen hatten, die inventuell bei der mafia sind.... Nein, sicherlich nicht!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 8:31 am

Sandra

"Wir müssen herausfinden, welche Familien hier in Phoenix tätig sind und dann Agenten einschleusen, um sie von Innen heraus zu zerstören." Ich ließ mir nichts von meinem Unmut anmerken. "Ich weiß, dass das Ganze lebensgefährlich ist, aber es ist effektiv, wenn man nicht auffliegt" Ich erhob mich und sah meinem Gegenüber in die Augen. "Das war es fürs Erste. Und noch etwas: Unterschätzen Sie mich nicht. Ich mag zwar jung sein, aber ich habe eine ganze Menge Praxiserfahrung und weiß viel über die Mafia. Ich habe sogar ein halbes Jahr dort spioniert. Muss ich erwähnen, dass ich beinahe draufgegangen wäre?" Ich wandte mich ab. "Einen schönen Tag, Ms Moore" Mit diesen Worten verließ ich das Büro und schloss die Tür. Ich war normalerweise nicht leicht aufzuregen, doch ich hasste Ignoranz und mochte es nicht, wenn man mich nicht ernst nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 8:38 am

Isabella

Kopfschütteld sah ich der jungen Frau nach: Wahnvorstellungen oder grausame Wahrheit? Wohl eher Wahnvorstellungen, immerhin war das hier Arizona und nicht Mexico. Wenn sie wo anders echten Kontakt zur Mafia gehabt hatte, bewunderte sie ich dafür und selbstverständlich tat sie mir Leid, aber dennoch, hier war alles ruhig und friedlich. Mit einem Seuftzen öffnete ich meinen Laptop. Egal ob diese Cole recht hatte oder nicht, eine ausfürlichere Besprechung, mit FBI und Vertretern der Polizei war meine Pflicht, auch wenn ich solche Termine über alles hasste. Außerdem war Sophie heute gegen vier zuhause, die Betreeung fiel aus und Sophie wollte auch mal bei ihr zuhause Kinder einladen, was mir allerdings gegen den Strich ging, wenn sie alleine war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 8:40 am

Dina

Mit fröhlichem Summen band ich meine immer widerspenstigen Locken zu einem Zopf nach hinten, während ich zugleich mit einer Hand ein Tablett balancierte, auf dem mein Frühstück - eine mittlerweile leere Tasse Tee und ein Brötchen, dessen Reste man auf dem orange-gelben Teller nur noch erahnen könnte - befand. Ich hatte ein seltsames Talent dafür, Dinhe fallen zu lassen und auch dafür, stets mehrere Dinge zugleich tun zu wollen, aber bisher gelang es mir recht gut, das Gleichgewicht zu halten.
Schließlich saß meine Frisur, ich lächelte mein Spiegelbild fröhlich an, stellte das Tablett in die Küche, und machte mich - die Melodie von 'Guten Morgen, guten Morgen' summend, auf den Weg ins Büro.
Zwar war mein Job bei weitem kein Grund, glücklich zu sein, aber ich liebte ihn, und deshalb - deshalb war ich glücklich. Mein Arbeitsplatz lag in einem Hochhaus, und wie immer nahm ich die Treppen, weil ich in Aufzügen Höhen- und Platzangst bekam. Schlimm genug, dass ich ein Fenster im Büro hatte - da wollte ich zumindest den Weg auf meinen eigenen Füßen zurücklegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 9:14 am

Sandra

Schnaubend verließ ich das Rathaus und machte mich auf den Weg, um ins Büro zurückzukehren. Ich hatte meinen Auftrag erledigt, die Frau zu überzeugen, hatte nicht dazugehört, aber ich hatte es trotzdem versucht. Eine solch ignorante Person war mir schon lange nicht mehr begegnet, die war ja schlimmer als der britische Innenminister! Und der war noch nie leicht zu überzeugen gewesen ... Ich seufzte leicht und achtete wieder auf meine Umgebung. Wenig später war ich an dem Wolkenkratzer angelangt, der das gesamte FBI beherbergte. Ich trat durch die Tür und rannte fast schon die Treppen hoch. Körperliche Ertüchtigung war gut, um Frust abzubauen, außerdem blieb ich dann in Form. Nach einigen Minuten bemerkte ich eine Person vor mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 9:25 am

Dina

Ich gab mir große Mühe, nur die Stufen vor mir zu beachten und nicht, wie weit oben ich bereits jetzt war; doch ganz wollte es mir nicht gelingen. Wie immer.
Angestrengt lenkte ich meine Gedanken auf ein Lied, das ich sehr moche, spielte den Text vor meinem inneren Auge ab und sang stmm mit, nur, um nicht mehr daran denken zu müssen, dass die Welt schwindelerregend tief unter mir lag.
Hinter mir ertönten Schritte, was ungewöhnlich war. Gewöhnlich - ja, gewöhnlich bevorzugten meine Kollegen den Fahrstuhl. Ich wagte keinen Blick nach unten, blieb aber auf dem nächsten Absatz stehen und hielt mich mit einer Hand an der Wand fest, bemüht, nur auf den Boden zu blicken. Seltsam, dass ich so große Angst vor Höhe hatte, nicht aber vor all den Mördern, mit denn ich täglich zu tun hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 9:35 am

Alexander

Als die Sonne strahlend über den Dächern von Phoenix aufging, lehnte ich an einer Steinmauer, mein linkes Bein nach hinten gestreckt, hüpfte kurz in die Luft und wandte mich dann meiner allmorgendlichen Joggingrunde zu. Jetzt, so früh, lag über der Stadt noch nicht diese brütende Hitze, die ich als Kind New Yorks nicht mal besoners mochte; und deshalb nuzte ich meist diese Stunde, um mein tägliches Programm zu absolvieren.
Später hatte ich einen Termin bei der Bürgermeisterin, und danach hatte ich ein weieres Treffen mit einer Assistentin, ie Material zu einem Fall hatte heraussuchen sollen, der in zwei Wochen verhandelt werden würde; die Beweislast gegen den Angeklagten war so erdrückend, dass es ein leichtes sein würde, die Geschworenen auf meine Seite zu ziehen.

Knapp 65 Minuten später stand ich unter er Dusche, hellwach und willens, einen weiteren Tag lang die Unterwelt Phoenix' aufzumischen.
Angezogen war ich recht schnell, das Krawattenbinden war mittlkerweile schlicht Realität, und pünktlich stand ich vor Miss Moores Büro, schenkte der Vorzimmerdame ein strahlenes Lächeln und klopfte kurz an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 9:39 am

Sandra

Als ich näher kam, erkannte ich, dass die Person eine junge Kollegin war. Ihr Name lautete Dina, wenn ich mich recht erinnerte. Sie blieb auf dem nächsten Absatz stehen und hielt sich mit einer Hand an der Wand fest. Ich versuchte meine Wut auf die Frau Bürgermeisterin nicht zu zeigen.
"Alles in Ordnung?" fragte ich behutsam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Do Sep 22, 2011 9:44 am

Dina

Ich nickte, um ein Lächeln bemüht, und darum, meine Schwäche micht zu zeigen.
"Es ist ein wundervoller Morgen, aber kann mir bite jeman erklären, warum wir ausgerechnet im - mindestens - zwanzigsten Stock arbeiten müssen?", fragte ich, meine Hand krampfhaft ein Stück von der Wand lösend und skeptisch die Stufen vor mir beäugend.
Ich kannte die Frau, wenn ich mich recht erinnerte, war sie gar eine Kollegin von mir. Sandra, oder etwas in der Art, so hieß sie wohl, und ich hatte irgenwo aufgeschnappt, ass sie Britin war. Es war mir ein Rätsel, wie sie damit beim US-Amerikanischen Geheimdienst hatte landen können, aber überhaupt war mire einiges hier ein Rätsel, die Führungspositionen hatte ich zumindest noch nicht zur Gänze verstanden. Aber das war auch nicht wichtig - ich kannte meine Vorgesetten, und das genügte bisher zumindest vollauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Fr Sep 23, 2011 9:14 am

Sandra

Ich zuckte mit den Achseln. Das war mir allerdings auch ein Rätsel.
"Eine gute Frage." stimmte ich zu. "Allerdings frage ich mich, ob die Bürgermeisterin von Phoenix schon immer so verstockt war. Die ist schlimmer als der britische Innenminister" brummte ich. Ja, es regte mich immer noch auf, was passiert war. Im nächsten Moment klingelte mein Handy. Ich meldete mich mit einem routinierten "Cole" Als ich die Stimme am anderen Ende hörte, musste ich lächeln, fast schon automatisch wechselte ich ins Russische.
"Guten Morgen, Ilja. .... Ich verstehe, die Romanows also. ... Kannst du mir einen Gefallen tun? Wenn du erfährst, dass die Petrows ihre Finger im Spiel haben, dann ruf mich sofort an, egal, wann. ... Danke ... Auf Wiederhören" Mit einem Seufzen legte ich auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Fr Sep 23, 2011 11:49 pm

Dina

Meine Finger trommelten unaufhörlich gegen die Wand, und nur obwohl ich mich bemühte, sie still zu halten, konnte ich doch meine Angst vor der Höhe nicht ganz unterdrücken.
Ich nickte leicht auf die Entgegnung der Frau vor mir, mich einer Meinung enthaltend - hier lernte man zwar früh, wie wichtig Politik war, aber auch, dass jede Äußerung gegen hochgestellte Persönlichkeiten schwere Konsequenzen nach sich ziehen konnte.
Ich setzte gerade meinerseis dazu an, dass Gespräch weiterzuführen, als Sandras Handy sich melte. Als sie redete, klang die Sprache fremd. Russisch, wenn ich mich nicht irrte, ich hatte irgendwann mal eine russischstämmige Freundin gehabt, verstand von Sandras Gespräch aber nur Bruchstücke.
Als sie aufgelegt hatte, hob ich eine Augenbraue und sah sie fragend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Sa Sep 24, 2011 9:00 am

Isabella

Gedanken versunken rührte ich in meinem viel zu süßen Kaffe rum. Auch wenn ich es mir nicht anmerken lassen würde, jetzt, wo ich allein war und ruhe war, machte mir der Gedanke an die Mafia schon Angst. Meine Augabe war es die Bürger von Phoenix, die mich gewählt haben, zu beschützen. Auch vor der Mafia, auch wenn das zusammenarbeit mit dem FBI bedeuten würde. Was auch bedeuten würde, das es an die Presse ging. In jeder Zeitung stehen würde, in den Nachrichten im gesamten Land zu sehen wäre. Die Bürger bekämen riesige Angst, mir selber schnürte dieser schreckliche Möglichkeit beim Gedanken an meine kleine Tochter und die damit verbundenen Gefahren die Kehle zu, aber was wäre wenn es sich als Falschmeldung rausstellt? Zum Glück wurde mein kleiner, innerlicher Konflikt durch ein kurzes Klopfen unterbrochen. Seid wann rief Kelly nicht mehr an, bevor sie wen hochschickte? Oder...? Schnell rief ich den terminplaner au meinem Laptop auf. Mist! Einer der Staatsanwälte, eher gesagt der beste Staatsanwalt der Stadt hatte sich angemeldet, ich würde eine Tafel Schokolade verwetten das es ihm um den all mit der Mafia ging. Schöner Tag, echt. "Ja, herein?", rief ich distanziert, bevor ich mich erhob um ihn zu begrüßen. Viel schlimmer konnte es heute wenigstens nicht mehr kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Sa Sep 24, 2011 9:56 am

Alexander

Ein 'Herein' erklang, und ich setzte ein strahlendes Lächeln auf, bevor ich die Tür aufstieß. Das ganze Leben bestand aus Politik, aus einer endlosen Anreihung von Auftritten, Bekanntschaften, Gesprächen. Zumindest für mich, zumindest seit... Ich schüttelte den Kopf, noch bevor, ich ins Zimmer trat.
"Miss Moore!", begrüßte ich die Bürgermeisterin, die aufgestanden war, tat den lezten Schritt auf sie zu mit ausgestreckter Hand.
Beinahe routinemäßig schweifte mein Blick durch den Raum, so schnell, dass es ihr kaum aufgefallen sein dürfte, und schon sah ich ihr wieder in die Augen, ganz direkt.
"Wie schön, dass Sie Zeit gefunden haben, vielen Dank", erklärte ich, noch immer lächelnd, obwohl es nicht mehr echt war, nachdem mein Blick das Foto auf Miss NMorres Schreibtisch getroffen hate. Ein kleins Mädchen, das mich viel u sehr an meine eigene Tochter erinnerte. Lauren...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Twesi

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 15.08.11

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   Sa Sep 24, 2011 11:55 pm

Sandra

Ich bemerkte Dinas hochgezogene Augenbraue und ihren fragenden Blick.
"Das war mein Kontaktmann bei den Russen, der ein Auge auf die Mafia hält" erklärte ich leise, auch wenn nur wir beide uns im Treppenhaus befanden. Sicher war sicher und manchmal hatten die Wände eben Ohren, immerhin wusste ich nicht, wie weit die Mafia gehen würde. Es war möglich, dass sie ihre Spione auch beim FBI hatten. "Er ist sich sicher, dass die Romanows die Fäden in den Händen halten oder zumindest einen Teil davon"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   So Sep 25, 2011 2:45 am

Isabella

Während ich meinen depressiven Tag hatte, schien Porter mal wieder bester Laune zu sein. Für ihn bedeutete die Mafia, falls es sie überhaupt gab, nur jede menge Erfolg und medienrummel, ich musste den Frust der Bürger, wie es soweit kommen konnte, ertragen. Porters Blick schweifte eines von sophies Fotos auf meinem Schreibtisch. Hatte er selber Kinder? So würde unser Gespräch wenigstens freundlich beginnen, aber war die Frage nicht doch etwas zu privat? Verdammte Unsicherheit. "sophie, meine Tochter.", erwähnte ich deshalb das Foto nur beiläufig, jedoch nicht ohne stolz. bevor ich wieder das Gefühl hatte, mich zu blamieren schwenkte ich wieder auf meine normale, dstanzierte und professonelle Art um. "Mr. Porter. Setzen sie sich doch. Wie kann ich ihnen helfen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   So Sep 25, 2011 3:06 am

Dina

Arbeit, also. Jede Menge verdammter Arbeit. Ich nickte kurz, dann erklärte ich beiläufig: "Das hatten wir scließlich alle befürchtet", weil dieser Tonfall unser Gespräch klingen ließ wie eine Unterhaltung zwischen zwei Kolleginnen über die üblichen Frauenthemen - Job, Stress, Männer, Mode und Familie.
Ich sah zu den Stufen, die nach ben führten und musste unwillkürlich schlucken. Diese Höhenanst war furhtbar nervig, und auch hinderlich, wie ich mir seufzend selbst gestand. Was, wenn ich irgenwann mal einn Fall hoch über den Dächern Phoenix' hatte?
"Wollen wir dann?", fragte ich lächelnd, so entspannt wie möglich, und trat auf der Treppe nach oben.

Alexander

Ihre Tochter, natürlich. Kurz senkte ich den Blick, ja, meinen Kopf, um zu überspielen, ie getroffen ich war, und hob ihn erst wieder, als ich sicher war, mir keine Blöße mehr zu geben.
"Ein süßes Mädchen, Ihre Tochter. Passen Sie gut auf sie auf", sagte ich dennoch, nicht ohne schmerzliche Reue in der Stimme. Lauren wäre heute jünger als die Tochter Moores, fünf Jahre alt, und ich hoffte sehr, dass ich ihren nächsten Gebuertstag mit ihr feiern können würde. Ich hatte damals, als es geschah, dafür gesorgt, dass die Presse die Füße still hielt, wollte Laurens Leben nicht gefährden und auch mich selbst nur durch min fachliches Können und nicht urch diesen furchtbaren Tag in den Mittelpunkt des medialen Interesses gestellt sehen.
"Danke", erklärte ich dann und nahm wie angeboten Platz. Statt aber auf ihre Frage direkt einzugehen - darauf würden wir früh genug kommen - erwähnte ich: "Ich habe Agent Cole eben aus de Gebäude kommen sehen, war sie bei Ihnen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Regenbogenkind



Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 22
Ort : Bett, Sofa.... Ein Laptop ist schon was schönes :P

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   So Sep 25, 2011 4:45 am

Isabella

Sein Tonfall irritierte mich, schwang da etwas wie Reue oder Trauer mit? Er wich meinem Blick aus, oder verbarg eher seinen eigenen Blick. Wieder kam mir die Frage, ob er Kinder hatte in deen Sinn. Obwohl seine Reaktion und die warnung, auf sophie aufzupassen, sich fast so anhörte, als ob er ein Kind verloren hatte. Durch Krankheit? oder durch einen Unfall? Es gab so viele tausend Möglichkeiten, wie einem Kind etwas zustoßen konnte, das es mr jeden Abend im Bett Angst machte. Schon ein Sturz die Treppe hinunter konnte das Ende sein. früher hatte ich angst vor dem plötzlichen Kindstot, heute Angst das sie ohne su gucken über die Straße vor ein Auto läuft - die Art der angst ändert sich, aber die Angst verfolgt gute Eltern wohl ein ganzes leben. Nein, stop, das hat nichts mehr mit Porter zu tun, ich wusste nicht einmal ob er Kinder hat, mutmaßungen, nichts weiter. Außerdem ging es mich nichts an, ich sollte mich mal besser konzentrieren. Úm meine kurzen Träumereien zu überspielen rief ich wahllos einige dateien auf meinem laptop auf. "Ja, Mrs. Cole war eben hier, und ja, sie hat mir bestätigt das sie der meinung ist, die Mafia wäre in Phoenix. Genauer gesagt die russische Mafia." Beim letzten Satz konnte ich die Ironie nicht mehr unterdrücken, es hörte sich schon nicht besonders realistisch an, egal wie sehr man an die Fähigkeiten des FBI glaubte - oder bezweifelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine.de
Regenwolke
Admin


Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 14.08.11
Alter : 23
Ort : Überall & Nirgends

BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   So Sep 25, 2011 4:53 am

Alexander

Wieder ganz der professionelle Staatsanwalt, nickte ich kurz. Sie klang, als würde sie Agent Cole - und damit dem gesamten FBI - keinen Glauben schenken, und das ließ die Absichten, mit denen ich eigentlich hergekommen war, in den Hintergrund treten. Wir brauchten Miss Moore, weil sie die Bürgermeisterin war, und wir nicht hinter ihrem Rücken arbeiten konnten. Das war unmöglich und würde nur für Scherereien sorgen.
Ich musste sie also überzeugen. Und ich hatte einen Trumpf, den Agent Cole nicht gehabt hatte - obwohl ich ihn erst ausspielen würde, wenn keine Wahl blieb. Es war mein Schmerz. Es war meine Tochter, die in den Händen ebenjener Mafia war, deren Existenz diese Mutter, die hier vor mir saß, so stark bezweifelte.
"Ich kann Ihnen versichern, dass sie richtig liegt, Miss Moore", erklärte ich leise, aber sehr eindringlich: "Es ist schlimmer, als sich irgendjemand eingestehen will, und Agent Cole hat nur ausgesprochen, was in den höheren Etagen der Strafverfolgungsbehörden schon lange gemunkelt wird. Es ist ei furchtbarer Gedanke, aber er ist wahr. Und wir müssen zusammenarbeiten, um wieder Sicherheit für die Bürger von Phoenix zu gewährleisten"
Ich nickte leicht, sah ihr in die Augen. Das war etwas, das ich konnte - Politik, Überzeugungsarbeit. Es war einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demokratorum.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hier wird gespielt   

Nach oben Nach unten
 
Hier wird gespielt
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . . . mir täglich mehr bewusst wird, was ich will . . .
» Bin ja mal gespannt wann der hier aufschlägt
» Wird sie sich melden?
» Dating fever!!!alles hier rein!
» Wird sie ihren Engel zurücknehmen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-Demokratorum :: Play :: Reales Leben :: Live and die in Phoenix-
Gehe zu: